Diese Kosten kommen bei Imagefilm-Produktionen auf Sie zu

Sie möchten Ihren Kunden die Schokoladenseite Ihres Unternehmens in einem Imagefilm präsentieren? Sie wissen nicht genau, welche Kosten dabei auf sie zukommen oder wie sich diese zusammensetzen? Dann sind Sie auf diesem Blog genau richtig. Wir haben Ihnen die wichtigsten Informationen zum Thema Imagefilm gesammelt und befassen uns dabei speziell mit dem Kostenaspekt eines solchen Projekts.

Was ist ein Imagefilm?

Der Imagefilm, gerne auch als Corporate Video, Unternehmensfilm oder Firmenvideo bezeichnet, präsentiert ein Unternehmen, eine Institution, eine Marke oder ein Produkt. Der Videoclip erfüllt auch einen Werbezweck und ist damit ein fester Bestandteil des Video-Marketings. Die kommerzielle Absicht wird jedoch nicht vordergründig gezeigt. Stattdessen sind Emotionen und Authentizität in einem Imagefilm besonders wichtig. Ein solcher Videoclip sollte immer so kurz wie möglich gehalten werden, am besten weniger als 3 Minuten.
Hier sehen Sie ein Beispiel für einen gelungenen Videoclip, der die oben angeführten Punkte berücksichtigt:

 

 

Vorteile eines Imagefilms

  • Imageverbesserung: Ein professionell erstellter Imagefilm hat das Potenzial, den Ruf eines Unternehmens aufzubessern. Die Herausarbeitung der Firmenphilosophie und -werte lässt Sie nahbar und sympathisch wirken. Der Zuschauer kann eine emotionale Verbindung zu Ihrer Firma aufbauen. Dies wiederum wirkt sich positiv auf Bereiche wie Umsatz oder Recruiting aus.

  • Höherer Bekanntheitsgrad: Mit einem Kurzfilm über Ihr Unternehmen können Sie Ihren Bekanntheitsgrad erhöhen. Vor allem ein gut gemachter Videoclip wird gerne in sozialen Netzwerken, wie YouTube, Twitter oder Instagram geteilt und auf diese Weise schnell verbreitet. Die Reichweite wird damit deutlich größer und Ihr Unternehmen erreicht mehr Neukunden.

  • Emotionalität: Statt nur Daten und Fakten aufzuzählen, überzeugt ein Imagefilm vor allem auf der emotionalen Ebene. Ein gutes Storytelling liefert dafür die Grundlage. In Kombination mit Bild und Ton ist eine gute Geschichte ideal geeignet, um bei den Zuschauern starke Gefühle hervorzurufen. Mit einem gut erzähltem Imagevideo erreichen Sie, dass Kunden die positiven Emotionen aus der Geschichte mit Ihrem Unternehmen verbinden.

  • Erinnerung: Eine Studie hat herausgefunden, dass sich 95 % der Zuschauer an die Botschaft erinnern, die durch ein Video vermittelt wird. Bei Textinhalten sind es gerade einmal 10 %. Nutzen Sie das Bewegtbild-Format, damit sich die Zuschauer an Ihr Unternehmen erinnern. Da Geschichten noch besser im Gedächtnis bleiben als reine Informationen, wird dieser Effekt mit einer guten Story noch verstärkt.

  • Aufmerksamkeit: Im Zeitalter des Internets ist so gut wie jedes Unternehmen online und versucht sich von der Masse an Informationen und Daten abzuheben. Jeder kann schnell und unkompliziert ein paar Texte und Bilder posten. Vor allem soziale Plattformen wie Facebook, LinkedIn oder Xing vereinfachen das Erstellen von Beiträgen. Auch kleine laienhafte Videoclips sind heutzutage einfach zu erstellen. Heben Sie sich daher mit einem professionellen und hochwertigen Video von der Konkurrenz ab und machen Sie auf sich aufmerksam!
Mit einem guten Imagefilm gewinnen Sie die Herzen Ihrer Kunden
Mit einem guten Imagefilm gewinnen Sie die Herzen Ihrer Kunden

Tipps für einen erfolgreichen Imagefilm

Sie haben sich für die Produktion eines Imagefilms entschlossen und möchten das beste Ergebnis für die Unternehmensvermarktung erzielen? Dann sollten Sie sich die folgenden Tipps zu Herzen nehmen:

  • Zielgruppenspezifisch: Das Wichtigste vor Beginn der Filmproduktion ist, dass Sie über Ihre Zielgruppe Bescheid wissen. Was interessiert Ihre Kunden? Was möchten Sie ihnen aus Ihrem Unternehmen zeigen? Welche Ansprüche haben Ihre Kunden: Information, Unterhaltung oder…?
    In welcher Art muss der Film gestaltet werden, damit er die Sehstandards Ihrer Zielgruppe optimal trifft? Denn nur wenn Sie Ihr Publikum gut kennen, können Sie den Inhalt, die Ansprache und die Gestaltung des Films entsprechend anpassen und bestmögliche Erfolge erzielen.

  • Gutes Storytelling: Gute Geschichten sind der Schlüssel zu den Herzen Ihrer Kunden. Überlegen Sie sich eine interessante Story, gerne auch mit Pointen (je nach Branche in Maßen) und unvorhergesehenen Wendungen. Je besser Ihre Geschichte, desto eher erinnern sich die Zuschauer später an den Imageclip und damit an Ihr Unternehmen.

  • Stellen Sie Menschen in den Mittelpunkt: Die Zahlen und Fakten Ihres Unternehmens mögen vorzeigbar sein, für die Kundenbindung und -gewinnung sind sie aber nur Nebensache. Für eine interessante Unternehmensdarstellung stehen die Mitarbeiter im Fokus. Sie sind die Persönlichkeiten und Gesichter hinter einer Firma. „Menschen wollen Menschen sehen.“ ist nicht umsonst ein gängiger Spruch in der Werbebranche. Legen Sie daher einen großen Schwerpunkt auf die Präsentation von Charakteren. Dabei ist es Ihnen überlassen, ob sie dazu die „realen“ Mitarbeiter oder Schauspieler engagieren.

  • Musik: Die Emotionalität eines Films hängt stark von der Musik ab. Niemand zittert mit, wenn der weiße Hai ohne bedrohliche Hintergrundmusik durch das Wasser schwimmt. Unterschätzen Sie daher nicht, wie wichtig die Tonspur neben den Bildern ist und legen Sie auch in diesem Bereich einen großen Wert auf eine qualitative und professionelle Ausführung. Auch sollten Sie einen professionellen Sprecher engagieren, der stimmlich durch Ihr Video führt.

  • Nicht zu viel zeigen: Am Liebsten möchten Sie Ihr gesamtes Unternehmen bis hin zur neuen Kaffeemaschine im Aufenthaltsraum zeigen? Besser nicht. Bei einem Imagevideo ist es sinnvoller, sich auf die wichtigsten Schlüsselelemente zu konzentrieren, die Ihr Unternehmen ausmachen. Lieber kompakt und informativ als lang und ausschweifend. Ihre Zielgruppe möchte schließlich keine Drei-Stunden-Doku über Ihr Unternehmen sehen.

  • Qualität: Um Ihr Unternehmen gut zu präsentieren, sollte Ihr Videoclip qualitativ hochwertig produziert sein. Ein schlecht gemachter Film wird entweder so gut wie nicht angesehen oder noch schlimmer: oft angesehen und verschlechtert Ihr Image. Investieren Sie lieber etwas mehr Geld und beauftragen Sie eine professionelle Filmproduktionsfirma. Wenn Sie am Ende das Ergebnis ansehen, möchten Sie schließlich rundum zufrieden sein. So können Sie sicher sein, ein wertvolles Marketinginstrument für Ihre Kunden geschaffen zu haben.

 

Kosten eines Imagefilms

Die Ansprüche und Wünsche bezüglich eines Imagevideos sind sehr individuell. Es lässt sich kaum ein Pauschalpreis für die Produktion festlegen. Die Kosten für einen Imagefilm beginnen bei ungefähr 8.500,- €, können aber schnell auf bis zu 20.000,- € und darüber ansteigen. Je nachdem wie aufwändig und umfangreich Sie Ihr Video gerne hätten, variiert der Preis.

In einem guten Imagefilm steckt viel Arbeit
In einem guten Imagefilm steckt viel Arbeit

Wodurch kommen diese Kosten zustande?

Auf den ersten Blick mögen Ihnen die Kosten für die Produktion eines Imagefilmes vielleicht sehr hoch vorkommen. Wenn man einen fertigen Clip von einigen Minuten sieht, ist nicht sofort erkennbar, wie viele Ressourcen und Arbeit in das Endprodukt geflossen sind. Wir haben einige entscheidende Faktoren aufgeführt, die den hohen Preis für ein Imagevideo erklären:

  • Equipment: Für ein gutes Video braucht es eine geeignete Film-Location und eine hochwertige Ausstattung. Vor allem die Technik, um das Rohmaterial zu filmen und in der Postproduktion zu bearbeiten, ist teuer. Dazu kommen unter Umständen für die Filmproduktionsfirma weitere Ausgaben für Requisiten oder Transportmittel hinzu.

  • Arbeitskräfte: Schauspieler, Komparsen und Sprecher möchten für Ihren Einsatz bezahlt werden. Und damit sind nur diejenigen genannt, die im Endprodukt zu sehen/hören sind. Auch hinter der Kamera beteiligen sich viele Leute am Projekt. So zum Beispiel: Regie, Kameramänner, Beleuchter, Tonmischer, Cutter…

  • Arbeitszeit: Auch wenn der fertige Film vielleicht nur 30 Sekunden lang ist, müssen Sie bedenken, wie viel Zeit die einzelnen Arbeitsschritte bis zum fertigen Videoclip in Anspruch nehmen. Bis die Story, die Filmelemente und der Sprechertext gefunden sind, wird bereits vor dem Drehbeginn viel Zeit investiert. Darauf folgen der Dreh und die Postproduktion, die erneut je nach Umfang, mehrere Stunden oder Tage in Anspruch nehmen können. Das Ziel sollte sein, die Information und Emotion, die vermittelt werden sollen, in den kürzest möglichen Film zu bekommen. Dafür sind viel Erfahrung, Gehirnschmalz und auch Zeit nötig.

  • Kreative Idee: Damit Ihr Imagefilm perfekt in Ihre Branche passt, sich aber gleichzeitig durch Individualität und Ideenreichtum besonders hervorhebt, benötigt es einer Menge kreativer Einfälle. Auch diese müssen gefunden und umgesetzt werden. Das kostet Zeit.

Fazit: Wie Sie sehen, steckt einiges an finanziellem, personellem, zeitlichem und kreativem Aufwand in einem Imagefilm. Natürlich können Sie einen Videoclip selbst produzieren oder an einigen Ecken sparen. Aber wenn wir mal ehrlich sind, geht es in einem Imagevideo darum, ihr Unternehmen der Welt zu zeigen. Es legt die Grundlagen, wie die Kunden Sie sehen und ist ein Spiegelbild Ihres Unternehmens. Das ist es auf jeden Fall wert, dass Sie das maximale Potenzial aus Ihrem Imagefilm schöpfen.

MARC ANTÓN verhilft Ihnen zu einer gelungenen Unternehmensdarstellung
MARC ANTÓN verhilft Ihnen zu einer gelungenen Unternehmensdarstellung

Wir bei MARC ANTÓN lassen Ihr Unternehmen gut aussehen!

Durch unsere langjährige Erfahrung sind wir Experten im Bereich Unternehmensfilme. Egal ob es um die Produktion von Imagefilmen, Produktvideos, Erklärfilme, Social Clips oder Animationen geht, wir kennen uns aus.

Haben Sie sich für den Einsatz eines Imagefilms innerhalb Ihrer Marketing-Strategie entschieden, ist der Weg bis zum fertigen Video für Sie einfach und unkompliziert:

  • Analyse: Zu Beginn der Produktion beraten wir uns mit Ihnen und erarbeiten die wichtigsten Informationen über Ihr Unternehmen: In welchen Märkten bewegen Sie sich? Wer sind Ihre Zielgruppen? Welche Produkte stellen Sie her? Wie ist Ihre Konkurrenz aufgestellt? Im Anschluss filtern wir mit Ihnen die wichtigsten Punkte für das Filmprojekt heraus. Anhand dieser Informationen und unter Berücksichtigung Ihres Budgets, entwickeln wir ein Konzept, das das Beste aus Ihrem Unternehmen rausholt.

  • Konzept: Im nächsten Schritt erarbeiten wir das Konzept, mit dem Ihr Unternehmen genauso bei Ihren Kunden ankommt, wie Sie es sich wünschen. Gemeinsam mit Ihnen gestalten wir eine schlüssige und ergreifende Story, die Ihren Zuschauern in Erinnerung bleibt. Wir betonen dabei die individuellen Stärken Ihres Unternehmens und zeigen auf, inwiefern Sie sich dabei von der Marktkonkurrenz abheben.

  • Produktion: Bevor die eigentliche Produktion beginnt, legen wir mit Ihnen Drehorte, Akteure, Inhalte und technische Eckdaten fest. Sie erhalten von uns ein Komplettangebot, das sich innerhalb Ihres vorgegebenen Rahmens befindet. So erleben Sie keine bösen Überraschungen und behalten vollste Transparenz über das Projekt. Wir nehmen dann mit unserem modernen Equipment das Rohmaterial auf und bearbeiten es sorgfältig in der Postproduktion. Hier wird Ihr Film mit einem flüssigen Schnitt, der richtigen Farbe und dem perfekten Look versehen. Am Ende sorgen wir mit Special-Effects für das Wow-Erlebnis der Zuschauer.

Wir hoffen, der Beitrag hat Ihnen einen guten Einblick in das Thema Imagefilme gegeben. Zögern Sie nicht und lassen Sie sich von uns kostenlos beraten. Wir freuen uns auf Sie: Tel. 0821-65078821 oder anfrage@marcanton.com

Weitere Beispiele und Informationen zum Thema Imagefilm, Werbefilm, Recruitingvideo und mehr finden Sie hier

Oder Sie gehen direkt auf unseren YouTube-Kanal

Expertin Carola Kastenhofer
Leitung Sales

Sie wollen mehr wissen? Wir helfen Ihnen gerne bei Ihrem Filmprojekt. Am besten rufen Sie gleich durch oder schicken uns eine Mail!

+49 (0) 821 - 650 788 0

anfrage@marcanton.com

Weitere Artikel